Google Chrome lädt Seiten nicht oder nur unvollständig und zeigt Net::ERR_INCOMPLETE_CHUNKED_ENCODING oder net::ERR_CONTENT_LENGTH_MISMATCH in der Console an

Wenn Eure PHP-Skripte unter Google Chrome nur unvollständige oder auch gar keine Ausgaben erzeugen, liegt dies mittlerweile immer häufiger an den diversen Echtzeitschutzmodulen der Anti-Viren-Softwarepakete.

Diese scheinen erhebliche Probleme zu haben, wenn im Header keine oder eine falsche Content-Length übertragen wird. Sobald man den Echtzeitschutz temporär ausschaltet, tritt das Problem nicht mehr auf.

Dieses Problem tritt – allerdings ohne brauchbare Fehlermeldung – auch in Firefox auf.

Insbesondere wenn Inhalte dynamisch erzeugt werden und Teile bspw. per Include nachgeladen werden, ist jedoch die Content-Length vorher nicht bekannt.

Abhilfe ist relativ einfach, indem  die Ausgabepufferung aktiviert wird.

Startet ggfls. nach dem öffnenden PHP-Tag noch Eure Session und aktiviert dann die Ausgabepufferung mit ob_start(). Am Ende Eures Skripts gebt Ihr dann durch header(„Content-Length: „.ob_get_length()); die korrekte Content-Length an und gebt den Ausgabepuffer mit ob_flush(); aus.

1 Kommentar

  1. Vielen Dank für den Tipp.
    Darauf wäre ich wahrscheinlich nie gekommen, da der IE die Seiten problemlos geladen hat!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

© 2017 StableWeb / CMS-EDV

Theme von Anders Norén↑ ↑