SchlagwortPHP

Wie kann man bei DomainFactory auf die Datenbank in einem anderen Auftrag per PHP zugreifen?

Bei vielen Hostern kann man auf alle Datenbanken des Hosters, so man die Zugangsdaten hat, zugreifen. Bei einigen Hostern kann man sogar externen Zugriff auf die Datenbanken gestatten.
Bei DomainFactory geht das leider nicht ohne Weiteres. Auch wenn eine Konfigurierbarkeit der Zugriffsmöglichkeiten wünschenswert wäre, muss man doch auf die etwas unhandliche Variante des SSH-Tunnels zurückgreifen.

Sofern man auf der Konsole per SSH arbeitet, ist das nicht weiter schwierig. Auf Server A einfach

eingeben, dass passende Kennwort für den SSH-Benutzer auf Server B eingeben und fertig.

Wenn man jetzt auch gleich noch den Datenbankzugriff auf eine MySql5-DB auf Server B haben möchte, sieht das dann so aus:

Anschließend lässt sich über den Host 127.0.0.1 auf Port 3307 auf die Datenbanken auf Server B zugreifen.

Wenn man nun das Ganze in PHP abbilden möchte, lernt man schnell, dass man zwar mit shell_exec() die SSH-Verbindung anstoßen kann, aber eben nicht das Kennwort übergeben kann.

Die Lösung ist eigentlich ganz einfach. Man generiert entsprechende Schlüssel und anschließend funktioniert der Zugriff ohne Eingabe eines Kennwortes.

Folgendes ist zu tun.

Auf Server A (von dem aus auf Server B zugegriffen werden soll) auf der Konsole:

eingeben und alle Abfragen mit [RETURN] bestätigen.
Es werden dann im Verzeichnis .ssh zwei Dateien abgelegt. Der private Schlüssel id_rsa und der öffentliche Schlüssel id_rsa.pub.

Die Datei id_rsa.pub muss anschließend auf den Server B in das Verzeichnis .ssh kopiert werden und anschließend in authorized_keys umbenannt werden. Sollte die Datei authorized_keys schon bestehen, so ist die id_rsa.pub mit der authorized_keys zu konkatenieren.
Anschließend muss das Verzeichnis .ssh noch auf die Rechte 0700 und die Datei authorized_keys auf die Rechte 0600 gesetzt werden.

Ein Test auf der Konsole von Server A mit

sollte nunmehr eine SSH-Vergbindung mit Server B ohne Rückfrage nach einem Passwort aufbauen.

Sofern das alles funktioniert, kann man nunmehr per PHP den SSH-Tunnel aufbauen und sich dann mit der Datenbank verbinden:

Das „2>&1“ kann man weglassen. Es sorgt lediglich dafür, dass in Verbindung mit der Option -v die Ausgaben der Konsole tatsächlich zurückgegeben werden.
Bei der mysqli-Verbindung muss zwingend 127.0.0.1 statt localhost angegeben werden, da ansonsten versucht wird, eine Socket-Verbindung statt einer Verbindung über Port 3307 aufzubauen, was natürlich nicht funktioniert.

PHP-Skript bricht ohne Fehlermeldungen ab

Ich habe kürzlich im Rahmen eines Projektes ein Skript gebaut, welches ein dynamisches HTML-Formular erzeugt. Das Formular besteht aus ca. 15.000 Zeichen und wird je nach gesetzten Werten erneut über Ajax nachgeladen.

Leider funktionierte das Nachladen nur sporadisch und ohne erkennbares Muster. Die Logfiles wiesen auf keinerlei Fehler hin und auch der Support des Hosters für das Projekt hatte keine rechte Idee, woran es liegen könnte.

Meinem Kunden kann ich aber schlecht erklären, dass seine Anwendung nur gelegentlich funktionert.

Firebug zeigte über die Konsole zwar brav, dass das Skript über Ajax aufgerufen wurde, jedoch war die Übertragung in 4 von 5 Fällen unvollständig, obwohl ein HTTP-Return-Code 200 zurückgegeben wurde. Mit 0.9 Sekunden Laufzeit war auch das Überschreiten etwaiger maximaler Skriptlaufzeiten unwahrscheinlich.

Vorsichtshalber habe ich auch den Speicherbedarf während der Verarbeitung des Skripts mitgeloggt und bei ca. 16 MB Speicherbedarf gabe es auch keine Probleme.

Schließlich habe ich mir über „Live HTTP headers“ die übertragenen Werte des Headers angeschaut und siehe da, für „Content-Length“ wurde nur der Wert 32 übertragen.

Also habe ich vor der Ausgabe des Wertes den entsprechenden Header mit

die korrekte Länge des Contents übergeben und siehe da, die Übertragung funktioniert reibungslos.

© 2018 StableWeb / CMS-EDV

Theme von Anders Norén↑ ↑